Skip to main content

Brazilian Jiu-Jitsu für Anfänger

Ein Leitfaden für BJJ Anfänger

„Aller Anfang ist schwer“; das trifft auf vieles zu, insbesondere auch auf brazilian Jiu-Jitsu. Gerade in den ersten Trainingseinheiten fühlen sich viele oftmals überfordert. Man hört viele Begriffe, welche man nicht zuordnen kann, man muss Techniken ausüben, von denen man keine Ahnung hat, und beim Rollen ist es schon Herausforderung genug nicht alle paar Sekunden tappen zu müssen. Dazu kommt dann auch noch die körperliche Belastung, was, wenn man sportliche Betätigung nicht gewohnt ist, einem vollends den Rest gibt.
Um die anfängliche Unwissenheit möglichst schnell zu überbrücken, findest Du hier einen Leitfaden, was sich am Anfang als nützlich erweisen kann.

Ein guter BJJ Anfänger Gi

Der Gi macht nicht den Kämpfer aus, er ergänzt ihn lediglich. Ein versierter BJJ Kämpfer wird durch einen billigen Kimono nicht schlechter, ebenso wenig, wie ein schlechter Kämpfer durch einen teuren Gi besser wird. Natürlich bietet teure Ausrüstung oftmals höhere Qualität, jedoch gerade am Anfang, wenn man sich noch nicht sicher ist, ob diese Sportart das Richtige für einen ist, muss es nicht gerade der teuerste Kimono sein.
Wer sich hingegen von Anfang an sicher ist, dass er den Sport betreiben will, sollte hingegen gleich zu einem hochwertigeren Kimono greifen, da dieser einen immerhin ein paar Jahre begleiten wird. Dabei ist vor allem auf einen körperbetonten Schnitt, sowie robuste Verarbeitung zu achten. Zudem sollte noch bedacht werden, dass wenn man an Wettkämpfen teilnehmen will, der Gi gewisse Anforderungen erfüllen muss.

Ein guter Gi für Anfänger wie alle anderen BJJler auch ist der Fortaleza von Ju-Sports. Einige meiner Trainingspartner haben das Modell und ich hab mir den Kimono genauer angesehen. Sie waren mit dem Gi sehr zufrieden und auf mich macht er auch einen guten Eindruck von der Verarbeitung her. Der Schnitt mag vielleicht nicht so vorteilhaft sein, wie bei einigen hochpreisigen Wettkampf-Gis, aber letztendlich liegt es am Player und nicht am Kittel 😉

Du kannst ja  hier mal rumstöbern, vielleicht sagt ein anderer Kinono dir mehr zu.

Must-Have für Anfänger
BJJ Starter Gi „Fortaleza“ + BJJ Gürtel

67,02 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
BJJ Starter Gi „Fortaleza“ + BJJ Gürtel schwarz

73,49 € 74,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Brazilian Jiu-Jitsu Bücher

Jiu-Jitsu UniversityEs kann nicht schaden, sich auch noch neben em Training weiterzubilden. Der einfachste Weg scheint erstmal Youtube zu sein. Dort gibt es massenhaft Videos zu allen erdenklichen Techniken, jedoch ist das auch das Problem. So gut die Inhalte auch sein mögen, es ist schwierig diese zu Beginn zu strukturieren und herauszufiltern, was für sein Jiu-Jitsu richtig und wichtig ist.

Eine gute alternative bieten dort die klassischen Bücher. In diesen sind die Inhalte meist klar geordnet, und man bekommt sie in einer sinnvollen Reihenfolge vorgelegt. Das beste Buch, was ich bis zum jetzigen Zeitpunkt gelesen habe, ist ganz klar Saulo Ribeiros (6-facher brazilian Jiu-Jitsu World Champion) Jiu-Jitsu University*. Die Fülle an Techniken ist riesig, alle sind leicht verständlich erklärt, und es wird auf Details eingangen, um die jeweiligen Techniken zu perfektionieren. Ribeiros Jiu-Jitsu hat einen sehr sauberen und klassischen Stiel, welcher viel Spaß beim Lesen, und noch mehr bei der Durchführung bereitet. Die knapp 40 Euro sind bestens investiert, da dieses Buch einen auf seinem gesamten Weg im Jiu-Jistu gute Dienste leisten wird.

Das BJJ Anfänger Training

Zu allererst sollte man sich mit den verschiedenen Grundbegriffen vertraut machen, damit man eine Ahnung hat, wovon gerade gesprochen wird:

Positionen

  • Guard – Position, bei welcher man die Beine hinter dem Torso seines frontalen Gegners kreuzt
  • half Guard – Wie die Guard, jedoch sind die Beine nur hinter einem Bein des Gegners gekreuzt
  • Backmount – Wenn man die Kontrolle über den Rücken des Gegner hat, indem man hinter ihm ist
  • (full) Mount – Sitzen auf dem Gegner, welcher mit dem Rücken auf dem Boden liegt
  • Side Control – Der Gegner ist mit dem Rücken auf dem Boden, während man sich selbst neben ihm befindet und mit dem eigenen Oberkörper Druck auf ihn ausübt
  • North-South – Es befindet sich Oberkörper an Oberkörper, wobei die Füße in entgegengesetzte Richtungen zeigen
  • Knee-on-Belly – Ein Knie befindet sich in der Magengegend des Gegners, welcher mit dem Rücken auf dem Boden liegt

Submissions

Da Videos in diesem Fall aussagekräftiger sind, findest Du hier eine Übersicht über die Grundtechniken im brazilian Jiu-Jitsu.
Gerade zu Beginn sollte man sich nicht darauf versteifen, alle neu gezeigten Techniken zu erlernen, beziehungsweise anzuwenden, sondern vielmehr erst mal jene Grundtechniken üben, bis diese einigermaßen sicher sitzen. Beherrscht man diese, hat man schon viel gelernt, vor allem wenn man bedenkt, dass allgemein mit jenen Techniken am häufigsten die Aufgabe des Gegners erzwungen wird.

 

Sobald man mit den Begriffen vertraut ist, kann man schneller die Inhalte des Trainings aufnehmen, und somit schneller Erfolge erzielen.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist, am Anfang seine Kraft zu regulieren, und besonders auf saubere Ausführungen der diversen Techniken zu achten. Im brazilian Jiu-Jitsu kommt es nicht auf die Kraft an, sondern auf die Technik. Da diese zu Beginn jedoch noch nicht gut beherrscht werden kann, versuchen viele BJJ Anfänger, mit Kraft auszugleichen, beziehungsweise die Techniken mit Kraft durchzusetzen. Dies sollte unbedingt vermieden werden, da man sich somit eine schlampige Ausführung aneignet, welche später mühsam korrigiert werden muss. Es ist keine Schande, vor allem am Anfang nicht, zu tappen. Jede Niederlage bringt neue Einsichten, was schief gegangen ist.
Ebenfalls eine gute Methode um gezielt einzelne Techniken zu üben, ist es während des Rollens, zum Beispiel, bewusst nur diese Submission anzuwenden, oder sich gezielt in eine schlechte Position zu begeben um eine neu erlernte Escape zu üben.
Eine Übersicht über verschiedene Techniken, sowie verbotene Ausführungen findest Du hier.

Gute BJJ Anfänger Übungen

Als BJJ Anfänger sollte man sich mit den verschiedenen Bewegungsabläufen vertraut machen, was natürlich auch während des regulären Trainings geschieht, jedoch für schnelleres Erlernen auch noch zusätzlich geübt werden sollte. Beispielsweise vor oder nach dem Unterricht. Zu den wichtigsten BJJ Anfänger Übungen zählen:

  • Shrimpen
  • Rolle vorwärts
  • Rolle rückwärts
  • Seitlich über die Schultern rollen
  • Brücken

Gute Videos mit Erklärung, wenn auch auf Englisch, sind Folgende:

Allgemeine BJJ Anfänger Tipps

Prinzipiell sollte man, wie ober bereits erwähnt, immer auf saubere Ausführung der Techniken achten, und versuchen bewusste den Krafteinsatz zu regulieren. Dadurch macht man schnell Fortschritte, und man eignet sich eine saubere und solide Technik an.
Ein weiterer wichtiger Grundsatz ist, zuerst in eine dominierende Position zu gelangen, bevor man daran denkt, eine Submisssion anzuwenden. Wenn man sich in der gegnerischen Guard befindet, macht es keinen Sinn darüber nachzudenken den Gegner zum Tappen zu bringen, da man sich schlichtweg in einer schlechten Position dafür befindet. Vielmehr sollte man sich Gedanken machen, wie man nicht selbst getappt wird, und wie man sich schleunigst befreien kann.
Was ebenfalls oft der Fall ist, ist, dass BJJ Anfänger hektisch sind, und in Panik geraten, sobald Sie in einen Triangle oder ähnliches geraten, wobei die Luftzufuhr abgeschnitten wird. Natürlich ist dies kein besonders angenehmes Gefühl, und es ist verständlich, dass die Reaktion auf diese ungewohnte Situation Panik ist, jedoch sollte man versuchen langsam bewusst an seine Grenzen zu gehen und diese kennenzulernen. Hektik oder Panik sind keine guten Ratgeber, und man hat es immer in der Hand aufzugeben und zu tappen, es kann also nichts passieren.
Ein weiterer Tipp ist, stets die Herausforderung zu suchen, da man nur somit Fortschritte erzielen kann. Wenn man stets nur mit anderen Weißgurten rollt, werden die Fortschritte nicht so groß sein, als wenn man versucht beim Sparring stets mit den höheren Gurten zu rollen.
Zu guter Letzt sollte man nicht den Spaß am Training vergessen, und nicht zu verbissen darin sein, da es ansonsten die Freude für alle, sich selbst eingeschlossen, mindert.

 

Alles über die verschiedene BJJ Gürtel erfährst du hier, und alles wissenswerte über die Graduierung gibts hier.

 



Ähnliche Beiträge